Allgemeine Geschäftsbedingungen

$1 Haftung

Das Hundezentrum Niederrhein und Doggydogs bieten Dienstleistungen rund um den Hund an. Die Leistungen und Angebote erfolgen aufgrund der AGB’s und Teilnahmebedingungen.
Das Hundezentrum übernimmt keinerlei Haftung für Sach- und Vermögensschäden, außer es wird vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt. Der Teilnehmer tritt für die von ihm und seinem Hund verursachten Schäden ein. Der Hundehalter verfügt über eine gültige Haftpflichtversicherung.
§2 Vertragsabschluß
Spätestens bei Anmeldung, Beginn des Trainings oder einer Veranstaltung gelten die AGB´s und Teilnahmbedingungen vom Teilnehmer als angenommen, es kommt ein Vertragsabschluß zustande. Eine Anmeldung bedarf keiner bestimmten Form, sie kann in mündlicher, schriftlicher und/oder telefonischer Form erfolgen. Bei dementsprechend ausgeschriebenen Seminaren, Workshops oder Kursen bedarf es der schriftlichen Form um den Teilnahmeplatz zu sichern.
Eine Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung der kompletten, vereinbarten Gebühr.
§4 Rücktritt
Der Veranstalter kann jederzeit vom Vertrag zurücktreten, ohne Einhaltung einer Frist, wenn sich der Teilnehmer vertragswidrig verhält, insbesondere wenn das Ziel der Veranstaltung oder andere Teilnehmer gefährdet werden.
Teilnehmer können vor Beginn der Leistung zurücktreten. Der Rücktritt erfolgt in Schriftform. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Rücktrittserklärung ist der Zeitpunkt des Einganges beim Organisator. Die Stornierungsgebühren betragen: Bis 4 Wochen vor Beginn: 20% des Kurs- /Seminarpreises. 2 bis 3 Woche vor Kursbeginn: 50% .Bis 1 Woche vorher 80%. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht zurückerstattet.

§3 Bezahlung
Die Zahlungsfrist wird vom Organisator festgelegt. Die Zahlung erfolgt bei Beginn eines Trainings, Kurses, Vortrag oder Workshops. Bei nicht fristgerechter Zahlung behält der Veranstalter sich eine Teilnahme und die Geltendmachung des Verzugsschadens vor. Bei Nichterscheinen oder Absage besteht kein Anspruch auf Vergütung. Versäumte Stunden können nicht nachgeholt werden.
Laufende Kurse die Quartalsweise abgerechnet werden, müssen mindestens 3 Wochen vor Quartalsende gekündigt werden, ansonsten verlängert sich der Vertrag automatisch. Kündigungen müssen bei Doggydogs fristgerecht eingehen.
Bei Nichteinhalten von Terminen und Einzelstunden, die nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt wurden, werden 100% der vereinbarten Gebühr fällig.
Eine Rückerstattung von Kursgebühren ist nicht möglich.
Vereinbarte Trainingseinheiten die außerhalb von 5 km vom Wohnort des Trainers liegen, werden zusätzlich Fahrtkosten von 0,40 Cent pro gefahrenen Kilometer fällig (Hin- und Rückfahrt).

§4 Leistungshindernisse
Bei zu geringer Teilnehmerzahl behält sich der Veranstalter eine Absage des Seminars, oder bei Kursen das Zusammenlegen von bestehenden Gruppen vor.
Bei Krankheit, widrigen Umständen oder Witterungsbedingten Absagen wird der Teilnehmer informiert und erhält bei Seminaren die bereits gezahlte Gebühr zurück erstattet. Ein Anspruch besteht dadurch nicht.
Entfallene Kursstunden werden nachgeholt. Der Veranstalter nennt einen Ersatztermin.
Der Veranstalter behält sich Terminänderungen jederzeit vor.

§5 Platzordnung und Kursregeln, Verpflichtungen für Teilnehmer
Der Teilnehmer verpflichtet sich, die geltende Platzordnung zu beachten. Anweisungen der Inhaber, Trainer bzw. ihrer Erfüllungsgehilfen und etwaigen Vertretern sind zu befolgen. Teilnehmer die gegen diese Verpflichtungen verstoßen, können von den Lehrgängen ausgeschlossen werden. In diesen Fällen besteht trotzdem Zahlungspflicht, auch für die noch nicht beanspruchten Unterrichtsstunden.
Läufige Hündinnen sind von der Teilnahme ausgeschlossen, es sei, es werden individuelle Absprachen mit Doggydogs getroffen.
Es besteht kein Anspruch auf Erstattung.
Die Hinterlassenschaften der Hunde auf dem Traininggelände sowie auf Gehwegen und Öffentlichen Flächen sind unverzüglich zu entsorgen.
Der Teilnehmer verpflichtet sich Doggydogs über Erkrankungen, Fehlverhalten, Verhaltensauffälligkeiten und Besonderheiten seines Hundes unverzüglich zu informieren.
Behördliche Auflagen für den Hund (z. B. Leinenpflicht, Maulkorbpflicht) gelten für alle Trainingseinheiten und Veranstaltungen.
Das Trainingsgelände, Einrichtungen, die Geräte und Zubehör sind pfleglich zu behandeln. Bei Zuwiderhandlung ist Ersatz zu stellen, bzw. Schäden müssen bezahlt werden. Der Teilnehmer haftet für seinen Hund.
§6 Medien, Sonstiges
Der Inhalt von Informationsmaterial und Ausbildungsunterlagen, sowie veröffentlichtes Text- und Bildmaterial auf der Internetpräsenz von Doggydogs, darf nicht zu privaten und kommerziellen Zwecken kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden. Hierzu ist eine schriftliche Bestätigung der Hundeschule Doggydogs erforderlich.
Während der Veranstaltungen erstelltes Bild- und Videomaterial ist Eigentum von Doggydogs. Vervielfältigung und Weitergabe ist untersagt. Mit einer Veröffentlichung von Bildern von Kunden/Hunden in den Medien, der Internetpräsenz oder für eigene Werbemaßnahmen ist der Teilnehmer grundsätzlich einverstanden, wenn er nicht ausdrücklich widerspricht. Private Bildaufnahmen sind gestattet.
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.
Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Schreibfehlern bleibt vorbehalten.

Share:

 

Doggydogs | Vlyner Str. 18 | 47509 Rheurdt

E-Mail: info[at]doggydogs.de

Hallenordnung